Der Warenkorb ist leer.
Kategorien

+++ Nur diese Woche- spare 10% auf alle Artikel mit dem Gutscheincode: WINTER10 +++

Produktberatung / Schlafsäcke

WAS DU VOR DEM SCHLAFSACK-KAUF WISSEN SOLLTEST


Ob beim Camping-Ausflug oder der Trekking-Tour - ein erholsamer Schlaf ist wichtig bei Outdoor-Aktivitäten. Deshalb muss ein guter Schlafsack her! In unserer Schlafsack Beratung erklären wir dir, welcher Schlafsack die richtige Wahl für dich ist, und geben dir wertvolle Tipps. Wenn du möchtest, kannst du dir anschließend das Sortiment an Schlafsäcken in unserem Online-Shop ansehen. Hier findest du hochwertige Schlafsäcke von top Outdoor-Marken wie Mountain Equipment oder Deuter. Vor dem Kauf solltest du einige Fragen klären:

Wärmeeigenschaften und Material

Für welchen Einsatzbereich willst du deinen Schlafsack kaufen? In welchen Gebieten willst du übernachten? Und zu welchen Jahreszeiten? Welchen Temperaturen und welchem Wetter wirst du beim Schlafen ausgesetzt sein? Alle Antworten werden dir Aufschluss darauf geben, wie warm dein passender Schlafsack sein muss und welches Material eine gute Wahl für dich ist.

Gewicht und Packmaß

Auch der Transport deines Schlafsacks ist wichtig: Planst du eine Trekkingtour, bei der du deinen Schlafsack zusammen mit Zelt, Isomatte und weiterer Ausrüstung in deinem Rucksack transportieren musst? Dann solltest du beim Kauf auf ein geringes Packmaß und ein geringes Gewicht achten. Auf dem Rücken spürst du nämlich jedes Gramm. Sowohl das Packmaß als auch das Gewicht von Trekking-Schlafsäcken ist sehr von deren Material abhängig. Suchst du nach einem leichten, aber wärmeren Schlafsack? Dann solltest du auf das Wärme-Gewichtsverhältnis achten.

Passende Form

Man unterscheidet zwischen Mumienförmigen, eiförmigen und rechteckigen Schlafsäcken. Die Mumienform hat ihren Namen dem körpernahen Schnitt des Schlafsacks zu verdanken. Dieser erinnert an eine Mumie. Durch ihre enge Passform haben Mumien-Schlafsäcke eine geringes Packmaß und eine sehr gute Isolierung. Da er eng am Körper anliegt, geht keine Wärme verloren. Ein Tipp: Da Mumienschlafsäcke so gut wärmen, sind sie bei einer Outdoor Übernachtung unter freiem Himmel sehr zu empfehlen. Eiförmige Schlafsäcke sind an der Hüfte und den Beinen etwas weiter geschnitten, an den Füßen aber genauso eng wie ein Mumienschlafsack. Sie sind ein guter Kompromiss mit mehr Bewegungsfreiheit und sehr guter Wärmeleistungen im Fußbereich. Rechteckig geschnittene Schlafsäcke bieten besonders viel Platz. Durch den meist vollkommen umlaufenden Reißverschluss kann der Schlafsack auch zu einer Decke umfunktioniert werden. Dies ist bei sommerlichen Temperaturen ein großer Vorteil. Allerdings haben diese Deckenschlafsäcke ein hohes Gewicht und Packmaß.

Richtige Größe wählen

Du solltest auch die Wahl der richtigen Größe nicht außer Acht lassen. Viele Hersteller bieten ihre Modelle in verschiedenen Größen an. Tipp: Dein Schlafsack sollte weder zu kurz noch zu lang sein. Sonst gehen seine wärmenden Eigenschaften verloren und dir steht eine lange Nacht mit kalten Füßen bevor. Der Grund hierfür ist bei einem kurzen Modell, dass die Füße auf die Isolierschicht drücken. Bei einem zu großen Schlafsack kommt es zu einem großen Hohlraum im Fußbereich, was eine gute Isolation verhindert.

Wir hoffen, unsere Kaufberatung hat dir dabei geholfen, den richtigen Schlafsack zu finden. Weiter unten findest du Links zu den Hüttenschlafsäcken, Daunenschlafsäcken und Kunstfaserschlafsäcken aus unserem Online Shop.


 

SCHLAFSACK-TYPEN

Hüttenschlafsack

Als Hüttenschlafsack oder Schlafsack-Inlett bezeichnet man einen einfachen und extrem leichten Schlafsack. Der Hüttenschlafsack wird entweder aus hygienischen Gründen als Reisebettwäsche auf Hütten oder als zusätzliche Wärmeisolierung im Schlafsack genutzt. Hüttenschlafsäcke gibt es aus verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Seide, Mikrofaser oder Merino-Wolle.

  • Sehr Leicht
  • Sehr kleines Packmaß
  • Merino / Baumwolle / Seide / Kunstfaser
  • Gut als Liner für hochwertige Schlafsäcke
  • Geringe Wärmeleistung
Zeige mir Hüttenschlafsäcke

Daunenschlafsack

Daunenfüllungen haben ein super Wärme-Gewichts-Verhältnis: Sie sind sehr leicht und komprimierbar, sind aber gleichzeitig kuschelig warm. Daunenschlafsäcken haben allerdings den Nachteil, dass ihre Füllung bei Nässe verklumpt und dadurch ihre Isolierungsfähigkeit verliert. Hier findest du die Vorteile und Nachteile von Daunen aufgelistet sowie die besten Daunenschlafsäcke von den Bergwerkern.

  • Sehr Leicht
  • Sehr gut Komprimierbar
  • Sehr hohe Wärmeleistung
  • Beste Klimaregulation
Zeige mir Daunenschlafsäcke

Kunstfaserschlafsack

Kunstfaserschlafsäcke haben eine Füllung aus Polyester. Diese soll eine synthetische Alternative zu einer Daunenfüllung darstellen. Kunstfaserschlafsäcke sind strapazierfähig und pflegeleicht. Kunstfasern haben Daunen gegenüber einige Vorteile: Die Kunstfasern wirken selbst im nassen Zustand wärmeisolierend und ihre Füllung verklumpt nicht. Anschließend trocknen in Kunstfaserschlafsäcke sehr schnell - Sie sind damit ideal für regnerische Camping- oder Trekking-Touren geeignet. Hier findest du die Vor- und Nachteile von Kunstfasern aufgelistet sowie die besten Kunstfaserschlafsäcke von den Bergwerkern.

  • Etwas schwerer als Daune
  • Gut Komprimierbar
  • Gute Wärmeleistung
  • Sehr Widerstandsfähig
Zeige mir Kunstfaserschlafsäcke

MATERIAL


Die verbreitetsten Materialien für Outdoor-Schlafsäcke sind Füllungen aus Kunstfasern oder Daunen. Für Hüttenschlafsäcke wird stattdessen häufig dünne Baumwolle, Merino-Wolle oder Seide verwendet. Für welche Schlafsack-Füllung solltest du dich also beim Kauf entscheiden? Bei langen Trekkingtouren mit kalten Temperaturen ist ein Schlafsack-Modell mit Daunenfüllung ideal. Bist du zum Beispiel in niederschlagsreichen Regionen oder in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit unterwegs, sind Daunen daher eher unpraktisch. In diesem Fall solltest du zu einem Kunstfaser-Schlafsack greifen.


Daune

Daunenschlafsäcke wärmen dich zuverlässig in kalten Nächten und sind sehr komfortabel. Sie sind ideal bei kühlen Temperaturen und lange Touren, bei denen es auf das Gewicht des Gepäcks ankommt. An ihr kleines Packmaß und geringes Gewicht kommt kein anderes Modell heran. Wärmende Daunen-Schlafsäcke sind außerdem sehr langlebig - mit der richtigen Pflege. Ein Nachteil von Daunen ist, dass diese Feuchtigkeit aufnehmen und eine lange Zeit brauchen, um zu trocknen. Die aufgenommene Feuchtigkeit führt zur Verklumpung der Füllung. Eine verklumpte Daunen-Füllung verliert ihre Bauschigkeit. Dadurch sinken ihre Isolationseigenschaften und die Wärmeleistung. Daunen sind zudem teurer als Kunstfasern.

  • Sehr Leicht
  • Sehr kleines Packmaß
  • Beste Wärmeleistung
  • Angenehmes Schlafklima
  • Teurer als Kunstfaser
  • Feuchtigkeitsempfindlich (Klumpt bei Nässe)
  • Verliert über die Zeit Daunen

Kunstfaser

Mit Kunstfaserschlafsäcken sind feucht-nasse Ausflüge mit Dauerregen kein Problem. Sie nehmen die Feuchtigkeit nicht so schnell auf wie Daunen-Modelle und trocknen sehr schnell wieder. Außerdem verlieren die Fasern auch bei Nässe ihre Bauschigkeit nicht. Schlafsäcke aus Kunstfasern sind strapazierfähig, pflegeleicht und günstiger als Daunenschlafsäcke. Der Nachteil von Kunstfaser-Schlafsäcken im Vergleich zu Daunen-Modellen ist das größere Packmaß und Gewicht.

  • Geringer Anschaffungspreis
  • Unempfindlicher gegen Nässe
  • Wärmt auch im Nassen Zustand
  • Höheres Gewicht als Daune
  • Größeres Packmaß als Daune
  • Geringere Atmungsaktivität

TEMPARATURANGABEN


Was bedeuten die Temperaturangaben? Die EU-Norm für Schlafsäcke EN 13537 schreibt eine Kennzeichnung von Temperaturangaben auf Schlafsäcken vor. Die Temperaturangaben beziehen sich auf den Komfort-, Limit- und Extrembereich, in dem der Schlafsack genutzt werden kann. Diese Angaben helfen dir dabei herauszufinden, welcher Schlafsack für deine Einsatzbereiche geeignet ist.
Der Komfort-Bereich gibt die Temperatur an, bei welcher eine Standard-Frau die ganze Nacht komfortabel im Schlafsack schläft und noch nicht friert. Der Limit-Bereich beschreibt hingegen die niedrigste Temperatur, bei der ein ein Standard-Mann ihn komfortabel nutzen kann. Der Extrem-Bereich zeigt schließlich die Temperatur, bei der der die Norm-Frau im Schlafsack überleben kann. Hierbei handelt es allerdings um eine extreme Temperatur, bei der auch mit Unterkühlung zu rechnen wäre.


Comfort

  • Temperaturwert liegt im Komfort Bereich
  • Durchschlafen ohne aufwachen ist realistisch
  • Man friert eigentlich nicht

Limit

  • Temperaturwert liegt im Limit Bereich
  • In der Regel wacht man alle 2-3 Stunden auf
  • Man hätte es ab und zu gerne wärmer

Extrem

  • Temperaturwert liegt im Extrem Bereich
  • Man schläft nicht mehr durch
  • Mehrfaches Aufwachen mit Kältegefühl realistisch
  • Temparaturbereich nur für Notfälle
JETZT SCHLAFSÄCKE BEI BERGWERKER KAUFEN ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT
Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Abholstation
Der Ausgangspunkt für die DPD PaketShop Suche konnte nicht gefunden werden.

Die Suchergebnisse beziehen sich auf die von Ihnen eingegebene Rechnungsadresse im Shop. Sollten Sie im Umfeld einer alternativen Adresse suchen wollen, können Sie das unten stehende Formular verwenden: