Versandkosten

Kostenloser Versand ab 50€ (DE)
Kostenloser Versand ab 100€ (AT / CH)

Click & Collect

Online bestellen und im Store Stuttgart abholen

Lieferung & Versand

Die Lieferzeit beträgt 2-4 Werktage

Rücknahme

14 Tage Rückgaberecht.

ZAHLARTEN

Paypal
Lastschrift
Kreditkarte
Kauf auf Rechnung

MwSt. Rückerstattung (Nicht EU)

Für eine Rückerstattung der Mehrwertsteuer folgt bitte den Informationen "Ausfuhrschein nicht EU. (Rückerstattung der MwSt. / VAT-Form)" in unseren Versandbedingungen.

Kontakt

Bergwerker Stuttgart
Silberburgstraße 163
70178 Stuttgart

Telefon: +49(0)711-22 39 750
E-Mail: service@bergwerker.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 12.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 17.00 Uhr

Parkplätze

Kundenparkplätze direkt am Store Stuttgart.

Click & Collect

Online bestellen und im Store Stuttgart abholen

Der Warenkorb ist leer.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

KNOW HOW - Richtig Chalken

Einmal quer durch die Boulderhalle gerollt ist eine ziemlich elegante Methode um eine ordentliche Menge Chalk aufzunehmen. Ob das am Ende aber auch den gewünschten Effekt erzielt, der Halt am nächste Sloper sich dadurch drastisch verbessert, sei mal dahingestellt. Man spart am Ende etwas Geld, aber worauf es bei der Verwendung von Chalk wirklich ankommt, bzw. welche Unterschiede es bei all dem weißen Gold tatsächlich gibt, erfahrt Ihr jetzt.

CHALK MATTERS - DIE UNTERSCHIEDE
Von groben Brocken bis feinstem Pulver ist auf dem Markt alles vorhanden. Aber wann greift man zu welcher Textur und wo liegen eigentlich die Unterschiede. Nach einigen Jahren im Klettersport können wir ein ziemlich ernüchterndes Fazit ziehen. Eigentlich ist es mehr eine persönliche Vorliebe als ein perfomance Unterschied. Ob der Chalk nun grob ist und zerdrückt werden muss, oder man direkt die pulverisierte Variante im Beutel mit sich trägt. Eins haben alle gemeinsam - richtig eingesetzt helfen sie uns ungemein beim Halten von Leisten, Slopern und Taschen.

HÄNDE WASCHEN - ECHT JETZT?
Bevor wir näher auf die korrekte Verwendung von Chalk eingehen, hier mal ein ganz trivialer Hinweis zu Beginn. Im Alltag kommen wir mit unendlich vielen Substanzen in Kontakt. Diese Substanzen wiederum bleiben an unserer Haut und sorgen dafür das Chalk weniger gut daran haftet. Es ist ein simples Schichtenprinzip, welches wir zum aktuellen Anlass nicht erwünschen. Deshalb - vor dem Klettern / Bouldern / Chalken - HÄNDE WASCHEN.

WENIGER IST MEHR
Der einfache Test beweist die korrekte Funktionsweise von Chalk. Pudert Eure Hände / Finger mal so richtig satt mit Chalk. Hängt Euch an einen Griff - löst den Griff und startet erneut. Während dieses Tests werdet Ihr feststellen, dass Ihr mit jedem mal weniger Chalk am Finger habt und die "Haftung" sich verbessert. Im Umkehrschluss zeigt uns dieser Test das weniger Chalk oft mehr bewirkt als eine dicke Pulverschicht auf der Haut.

RICHTIG CHALKEN
Am besten vor dem Start die ganze Hand ordentlich mit Chalk einreiben. Aber bitte mit Gefühl, keiner mag eine Chalkwolke um sich herum. Es empfiehlt sich den Chalk etwas einzumassieren und nicht einfach lose auf der Haut liegen zu lassen. Wie im Punkt vorher angesprochen führt eine feinere Schicht zu einem besseren Halt. Ihr werdet sehen das saubere und zu Beginn gut eingechalkte Hände länger ihren Grip behalten und weniger nachchalken erfordern.

KANN ICH MAL KURZ DEINEN CHALK BENUTZEN
Logisch - wir sind alle Freunde auf der Bouldermatte und Chalk wird brüderlich geteilt. Nachdem wir uns aber ausgiebig mit dem richtigen Umgang beschäftigt haben - hier eine kleine High End Info am Rande. Am besten funktioniert Chalk wenn er eine gleichmäßige Textur hat. Das bedeutet, dass die Hausmischung aus diversen Texturen sich eher Negativ auf die Haftung auswirkt. Der Griff in den Chalkbag deiner Freunde ist nicht immer die optimale Lösung. Sollte Euer Chalkbag mal leer sein füllt es mit Chalk derselben Marke / Textur auf. Im Chalkbag selbst sammeln sich über die Zeit Fremdstoffe wie Schweiss und Haut oder diverse Chalktexturen an. Wir empfehlen das Chalkbag von Zeit zu Zeit vollständig zu entleeren, zu reinigen und neu zu befüllen.

BERGWERKERS LIEBLING
Nach mehreren Wochen in der Boulderhalle und 3 Testpiloten aus unserem Team sind sich alle einig. Der Chalk von Friction Labs ist selbst bei sehr sparsamer Verwendung extrem griffig. Er ist ein echter Handschmeichler und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl auf der Haut. Schon mehrfach haben wir den Chalk unseren Kunden im Store empfohlen. Das Feedback ist überaus Positiv.

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Abholstation
Der Ausgangspunkt für die DPD PaketShop Suche konnte nicht gefunden werden.

Die Suchergebnisse beziehen sich auf die von Ihnen eingegebene Rechnungsadresse im Shop. Sollten Sie im Umfeld einer alternativen Adresse suchen wollen, können Sie das unten stehende Formular verwenden: