Versandkosten

Kostenloser Versand ab 50€ (DE)
Kostenloser Versand ab 100€ (AT / CH)

Click & Collect

Online bestellen und im Store Stuttgart abholen

Lieferung & Versand

Die Lieferzeit beträgt 2-4 Werktage

Rücknahme

14 Tage Rückgaberecht.

ZAHLARTEN

Paypal
Lastschrift
Kreditkarte
Kauf auf Rechnung

MwSt. Rückerstattung (Nicht EU)

Für eine Rückerstattung der Mehrwertsteuer folgt bitte den Informationen "Ausfuhrschein nicht EU. (Rückerstattung der MwSt. / VAT-Form)" in unseren Versandbedingungen.

Kontakt

Bergwerker Stuttgart
Silberburgstraße 163
70178 Stuttgart

Telefon: +49(0)711-22 39 750
E-Mail: service@bergwerker.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 12.00 - 19.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 17.00 Uhr

Parkplätze

Kundenparkplätze direkt am Store Stuttgart.

Click & Collect

Online bestellen und im Store Stuttgart abholen

Der Warenkorb ist leer.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

BERATUNG - Klettersteigausrüstung

Klettersteige bieten die Möglichkeit Berge auf eine andere Weise zu erleben als beim Wandern. Die Unterschiedlichen Schwierigkeiten bei Klettersteigen bieten ein Abenteur für eine Vielzahl von Menschen. Von einfachen Klettersteigen die Kinderfreundlich sind, bis hin zu anspruchsvollen Routen für Klettersteigveteranen. Eins haben alle gemeinsamm! Sie ermöglichen eine Form des Bergsteigens / Kletterns in abgesicherter Umgebung. Welche Ausrüstung hierbei zwingend erforderlich ist und was man sonst noch alles mitnehmen sollte erklären wir Euch hier.

Klettersteigset
Das Klettersteigset ist der Kern der Ausrüstung. Die Klettersteigsets sind nach dem Y-Prinzip aufgebaut. Zwei Karabiner mit einer Sicherung (gegen versehentliches Öffnen) sind an den beiden Armen (vernähtes Bandschlingenmatarial) befestigt. Die Arme führen zu einem Bandfalldämpfer. Die Klettersteigsets unterlagen bis Mai 2017 folgender Normierung: EN 958:2011 / UIAA 128.

Ab Mai 2017 gilt eine neue Norm für Klettersteigsets. Ein Grund für die neue Norm war die geringe Aussagekraft der "alten" Norm bei Personen mit einem Gewicht von weniger als 50 Kilogramm. Die Laborversuche wurden mit 80 Kilogramm durchgeführt, sodass im Zweifel die Bandfalldämpfer von leichten Personen nicht ausgelöst haben. Mit der neuen Norm, der EN 958:2017 wurde hier nachgebessert. Die neue Norm erfordert nun fünf Prüfverfahren, die im Labor durchgeführt werden.
+ 40 Kilogramm mit einem Bremsweg von maximal 220 Zentimetern und einem Fangstoß von maximal 3,5 kN
+ 80 Kilogramm mit einem Bremsweg von maximal 220 Zentimetern
+ 120 Kilogramm mit einem Bremsweg von maximal 220 Zentimetern und einem Fangstoß von maximal 6 kN
+ 120 Kilogramm im nassen Zustand mit einem Bremsweg von maximal 220 Zentimetern und einem Fangstoß von maximal 6 kN
+ Zyklustest für Lastenarme

Durch die oberen Punkte wird klar - Personen die zwischen 40 und 50 Kilogram oder zwischen 90-120 Kilogramm wiegen sollten sich ein Klettersteigset der neuen Norm zulegen - für diese Gewichtsklassen bringt die neue Norm einen Vorteil.
Trotzdem noch eine wichtige Info - wer ein Klettersteigset der "alten" Norm (EN 958:2011) besitzt kann das natürlich weiterhin benutzen und ist damit sicher unterwegs.

Klettergurt
An Klettersteigen werden klassische Sportklettergurte benutzt. Klettergurte gehören auch zur persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und müssen der Norm EN 12277 unterliegen. Die Lebensdauer der Gurte hängt natürlich von der Intention und Häufigkeit der Nutzung ab. Bedeutet: Sie kann zwischen einem und zehn Jahren liegen. Wir empfehlen den Gurt vor jeder Klettersteigtour auf Mängel und Beschädigungen (Risse, Schnitte, Abrieb) zu überprüfen. Habt Ihr Bedenken, dass der Gurt zu alt oder nicht mehr sicher ist? Kauft Euch im Zweifel lieber einen neuen! Um Euch das Leben am Klettersteig leichter zu machen, raten wir Euch zu einem Gurt mit verstellbaren Beinschlaufen. Diese Gurte werden auch im alpinen Bereich benutzt. Bei Regen passt z. B. eine Hardshellhose unter den Gurt und Ihr könnt Eure Schuhe beim an- und ausziehen des Gurtes anbehalten. Außerdem sind leichte bzw. nicht zu stark gepolsterte Gurte von Vorteil, da sie A. weniger Gewicht haben und B. weniger auftragen und so angenehmer bei intensiver Bewegung zu tragen sind. Kinder sollten zusätzlich zum Hüftgurt noch einen Brustgurt tragen. Auch ein Vollgurt ist eine gute Alternative für Kinder.

Bandschlinge & HMS Karabinder
Es empfiehlt sich zusätzlich zum Klettersteigset eine 60cm Bandschlinge mit einem HMS Karabiner am Gurt zu befestigen. Der Grund hierfür ist relativ Simpel. Bei anstrengenden Passagen bietet die Bandschlinge in Verbindung mit dem Karabiner die Möglichkeit sich kurzzeitig zu fixieren und eine gesicherte Pause einzulegen. Außerdem gibt es 2 Möglichkeiten den Karabiner einzubinden.

Kletterhelm
Im alpinen Gelände sind Helme Pflicht. Sie Schützen nicht nur bei Stürzen, sondern bewahren Euch auch vor Steinschlag. Ihr habt die Wahl zwischen einem klassischen Hartschalenhelm, einem Inmold-Helm oder einem Hybridhelm. Da es beim Klettersteig nicht ganz so stark auf geringes Gewicht und sehr gute Belüftung ankommt, raten wir Euch zu den stabileren und preisgünstigeren Hartschalen- oder Hybridhelmen. Wir empfehlen den Helm vor dem Kauf anzuprobieren. Die Helme unterscheiden sich doch relativ stark in der Passform und Komfort. Wichtig ist, dass der Helm beim Tragen nicht stört oder verrutschen kann.

Klettertsteighandschuhe
Klettersteighandschuhe schützen Euch vor allem vor abstehenden Litzen aus den Stahlkabeln und vor Blasen. Klettersteighandschuhe mit freien Fingern sorgen für mehr Gefühl und präziseres Greifen am Fels. Klettersteighandschuhe zeichnen sich durch eine sehr robuste Innenseite aus, welche in den meisten fällen aus Leder besteht und mehrfach vernäht ist. Die Oberseite ist dagegen aus leichten, dehnbarem Material, das atmungsaktiv ist. Klettersteighandschuhe sollten nicht spannen, aber auch nicht zu eng sitzen. Das Beste ist ein guter Mittelweg.

Schuhe für den Klettersteig
Schuhe für den Klettersteig müssen mehrere Funktionen besitzen. Zum einen sollen sie euch den Zustieg zum Klettersteig ermöglichen. Und zum anderen natürlich während der Kletterpassagen den nötigen Halt und die Sicherheit bieten, die Ihr benötigt. Sprich: die Schuhe müssen Allrounder-Eigenschaften besitzen. In der Bergschuhkategorie B-C findet man meist gute Bergstiefel, die sich für Klettersteige eignen.

Klettersteigschuhe sollten folgende Eingenschaften mitbringen:
+ Feste Sohle mit guter Torsionssteifigkeit (Schuh soll sich nicht leicht drehen lassen)
+ Geröllschutzrand gegen spitze Steine und Fels
+ Climbing Zone an der Fußsspitze (Klettergeeignete Spitze der Sohle)
+ Gut einstellbare Schnürung (2 Zonen) - am besten bis an die Schuhspitze
+ Gute Kantenstabilität

Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Abholstation
Der Ausgangspunkt für die DPD PaketShop Suche konnte nicht gefunden werden.

Die Suchergebnisse beziehen sich auf die von Ihnen eingegebene Rechnungsadresse im Shop. Sollten Sie im Umfeld einer alternativen Adresse suchen wollen, können Sie das unten stehende Formular verwenden: